Mein Zukunft Bau

Dienstag, 27. September 2016
Veranstaltung

Die Zukunft des Bauens: Vorfertigung und serielle Architekturproduktion

Architekten, Forscher und Vertreter der öffentlichen Hand befassen sich am 13. Oktober 2016 mit den Potenzialen modularer Techniken und Systeme sowie möglicherweise neuen daraus resultierenden Bauformen der Zukunft. Diskutieren Sie mit!

Der aktuelle Bedarf an günstigen und flexiblen Strukturen, Konstruktionen und Bauformen ist hoch, besonders im Wohnungsbau, aber auch im Objektbau wächst die Nachfrage. Während das standardisierte Bauen in Systemen noch vor wenigen Jahren für viele Architekten als Entwerfer von architektonischen Unikaten uninteressant gewesen wäre, hat sich aufgrund des hohen Budgetdrucks und der erweiterten Individualisierungsmöglichkeiten durch »Industrie 4.0« und Mass-Customization die Einstellung gewandelt.

So hat sich das modulare Bauen verändert – vom stereotypen und monotonen Wiederholen zu experimentellen und visionären Formen, die neue ökonomische und ökologische Möglichkeiten für eine neue Zielgruppe an Bauherren bieten.

Elementiertes Bauen wird deshalb auch für viele Planer zu einer interessanten Option. Von Vorteil sind dabei besonders die Vorfertigung im Werk mit sehr kurzen Montagezeiten auf der Baustelle, gute monetäre und terminliche Planbarkeit sowie eine verlässliche, geprüfte und zertifizierte Qualität und Gewährleistung, die bei Einzelanfertigungen durch das Handwerk nicht gegeben ist.

Seit 2012 veranstaltet DETAIL Research mit Unterstützung der Forschungsinitiative Zukunft Bau die stark nachgefragte Reihe "Die Zukunft des Bauens". Expertinnen und Experten aus Architektur, Forschung, Industrie und Politik diskutieren gemeinsam gesellschaftsrelevante Themen wie energieeffizientes Bauen, Innovationen im Bestand oder Konzepte von Plusenergiehäusern. Die Expertengespräche finden bundesweit statt und sind öffentlich.


Datum: Donnerstag, 13. Oktober 2016
Veranstaltungsort: Berlin
Beginn: 16 Uhr


Programm

> Download Flyer

16.00 Uhr
Vorfertigung, warum eigentlich?
Prof. Christian Schlüter, Dipl.-Ing. Architekt BDA, Hochschule Bochum; ACMS Architekten GmbH

16.30 Uhr
Modulares Bauen – nachhaltig, innovativ und kostengünstig
Andreas Rietz, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Referatsleiter Nachhaltiges Bauen, Berlin

17.00 Uhr
Vorfertigung + BIM = industrielles Bauen? Oder vielleicht doch nicht?
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter, Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion, TU München

17.30 Uhr

Kaffeepause

18.00 Uhr
Ausdifferenzierte modulare Strukturen durch computerbasierte Fertigung
Prof. Jan Knippers, Leiter des Instituts für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen, Universität Stuttgart




18.30 Uhr
Microwohnen im Holzmodulbau – Projekte von Sauerbruch Hutton
Jürgen Bartenschlag, Senior Associate, Sauerbruch Hutton

19.00 Uhr

Diskussion

19.30 Uhr - 20.30 Uhr

Get-Together und Ausklang mit Aperó


Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung per Mail an lab@detail.de oder nutzen Sie unsere Online-Anmeldung unter
www.detail.de/die-zukunft-des-bauens

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Sie!

Verwandte Artikel

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: