Mein Zukunft Bau

Einstellungsänderung bei Energiespar-Contracting

Projektnummer

F20-06-1-152; 10.08.18.7-06.07

Laufzeit / Status

10.2006 - 06.2008 / abgeschlossen

Projektdetails

Beteiligte

 

Univ. München, Departement Psychologie, Lehrstuhl Sozialpsychologie (Bearbeiter)

 

Dr. Tobias Greitemeyer (Bearbeiter)

Prof. Dr. Dieter Frey (Bearbeiter)

Dipl.-Psych. Silvia Oßwald (Bearbeiter)

 

Cluster

Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäude- und Quartiersbereich

Projektbeschreibung

Mit diesem Forschungsvorhaben soll im Rahmen mehrerer Studien überprüft werden, ob und inwiefern sich die Anwendung der Dissonanztheorie und Energiespar-Contracting auf Veränderungen im Umweltbewusstsein auswirken kann.

Im Unterschied zur Vorstudie sowie zu den ersten Studien im Rahmen dieses Projektes sollen nun verstärkt reale Entscheidungsträger (Bürgermeister und Gemeinderäte von Städten und Gemeinden) einbezogen werden. Weiterhin soll reales Verhalten zur Erzeugung der Dissonanz verwendet werden. Auch werden immer generelle Einstellungen zum Umweltbewusstsein an Kontrollgruppen erhoben.

Es wurden bereits drei Studien zur Erfassung unterschiedlicher Dimensionen des Umweltbewusstseins durchgeführt. Geplant sind noch zwei weitere Studien, die reale Entscheidungsträger befragen sowie reales Verhalten einschließen.

Schlagwörter

Energieeinsparung; Contracting; Nutzerverhalten; Einstellung; Verhaltensänderung; Umweltbewusstsein; Kostensenkung;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: