Mein Zukunft Bau

Schnittstelle Mensch - Gebäudetechnik

Projektnummer

F20-06-1-113; 10.08.18.7-06.20

 

Laufzeit / Status

10.2006 - 05.2008 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2714 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung


Projektbeschreibung.pdf

Projektdetails

Beteiligte

Univ. Kassel, Institut für Arbeitswissenschaft -IFA- (Bearbeiter)

 

TU München, Lehrstuhl für Industrial Design (Bearbeiter)

TU München, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik (Bearbeiter)

 

Prof. Dr. phil. Ekkehart Frieling (Bearbeiter)

Prof.Dr.-Ing. Gerhard Hausladen (Bearbeiter)

Prof.Dipl.-Des. Fritz Frenkler (Bearbeiter)

 

Cluster

Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäude- und Quartiersbereich

Projektbeschreibung

Die Anlagentechnik für Gebäude zur Komfort- und Behaglichkeitssteuerung wurden in der Vergangenheit immer komplexer. Für die Bedienung der Technik muss der Nutzer zum Teil Fachwissen erwerben und die Gefahr falscher Bedienung steigt. Fehlbedienung und mangelnde Wartung der Anlagen führt oftmals zur Energieverschwendung, ohne dass sich der Nutzer dessen bewusst ist. Ziel der Forschungsarbeit war es, Richtlinien für die Gestaltung von Bedienelemente aufzustellen, damit der Nutzer in einfacher und verständlicher Weise die gewünschte Behaglichkeit an diesen Bedienelementen einstellen kann. Ebenso sollte wieder der Bezug von Behaglichkeitsansprüchen und Handeln des Nutzers und dem damit verbundenen Energieverbrauch für den Bediener hergestellt und sichtbar gemacht werden. Die Richtlinien beschreiben nicht nur die Gestaltung der Elemente, sondern auch deren sinnvolle Platzierung in den Räumen und mögliche gegenseitige Beeinflussung bei der Installation mehrerer Elemente. Zur Formulierung der Richtlinien wurden marktgängige Bedieneinheiten aus der Gebäudetechnik sowie auch fachfremde Bedieneinheiten aus der Kommunikations- und lnformationstechnik analysiert. Eine Untersuchung zur Erkennbarkeit einschlägiger Piktogrammen wurde durchgeführt. In den Richtlinien wurden auch die allgemein gültigen ergonomischen Empfehlungen berücksichtigt. Zu Verdeutlichung der in den Richtlinien geforderten Eigenschaften wurde eine funktionale Beispielschnittstelle entworfen. Mit der neuen Generation Bedienelementen soll die Nutzerakzeptanz erhöht, der Komfort gesteigert und Energie eingespart werden.

Schlagwörter

Gebäudetechnik; Raumklima; Steuerung; Regelung; Mensch; Schnittstelle; Bedienungselement; Bedienelement; Gestaltung; Anordnung; Piktogramm; Ergonomie; Benutzung; Nutzergruppe; Richtlinie; Anlagentechnik; Haustechnik; Energieverbrauch; Gebäudeautomation; Automation;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: