Mein Zukunft Bau

Energy:shell. Leitfaden zur Integration energiegewinnender Systeme in der Gebäudehülle

Projektnummer

F20-06-1-098; 10.08.18.7-06.23

 

Laufzeit / Status

02.2007 - 02.2009 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2730 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

 

TU Darmstadt, Fachbereich Architektur, Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen (Bearbeiter)

Prof. Manfred Hegger (Bearbeiter)

Cluster

Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäude- und Quartiersbereich

Projektbeschreibung

Seit vielen Jahren werden Solaranlagen an Gebäuden angebracht, aufgeständert auf Dächern und Gestellen und an Fassaden angelehnt. Ihre Beziehung zu den Gebäuden wirkt eher zufällig oder provisorisch. Eine dauerhaft wirkende, technische und gestalterische Integration ist eher selten, würde jedoch die Akzeptanz dieser neuen Bauteile wesentlich erhöhen können. Laut einer Studie des Bundesverbandes Solarwirtschaft wird lediglich 1 Proz. der verbauten Photovoltaikelemente und -anlagen in die Gebäudehülle integriert. Es eröffnet sich also ein kaum genutztes Feld, das zur Steigerung von System- und Gebäudeeffizienz beitragen kann und zudem neue Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Vor diesem Hintergrund ist der Leitfaden als eine Art Planungshilfe zur Integration von Photovoltaik und Solarthermie entstanden. Weiter wurde in der Verknüpfung mit dem Solar Decathlon Beitrag der TU Darmstadt beispielhaft eine Möglichkeit der Integration entwickelt, die in diesem Projekt dargestellt wird. Es geht darum, das Verständnis für grundlegende Zusammenhänge zu schärfen und den Horizont der vielfältigen, guten Möglichkeiten zur Gebäudeintegration für praktizierende Planer aufzuzeigen. Auf diese Weise können die Vorteile der Hüllintegration vermittelt und damit die Technologien auf dem Markt besser verankert werden. Um das beschriebene Ziel zu erreichen, wurden zunächst grundlegende Untersuchungen zur Hüllintegration vorgenommen, die Kriterien wie Wirtschaftlichkeit, Ästhetik und Synergieeffekte wurden ebenso berücksichtigt, wie Anlageneffizienz, Ausrichtung oder Standortverhältnisse. Im Zuge der Bearbeitung dieser Studie wurden entsprechend drei Schwerpunkte bearbeitet: 2.1 Systematische Analyse und Dokumentation der am Markt vorhandenen Systeme, aktuelle Neuerungen sowie zukünftige Möglichkeiten in Form eines Leitfadens. 2.2 Methodische Analyse vorhandener Solarrechner sowie Vorstudie für ein Berechnungstool zur Integration solarer Systeme für den Wohnungsbau (Solarintegrator). 2.3 Produktentwicklung, Prototypenbau und Tests für eine energieerzeugende Lamellen-Sonnenschutzfassade.

Schlagwörter

Energiesparendes Bauen; Gebäudehülle; Energiegewinnung; Anlage; System; Integration; Solaranlage; Photovoltaikanlage; Solarthermie; Planungshilfe; Leitfaden; Wohnungsbau; Marktübersicht; Wohnungsbau; Berechnung; Fassade; Sonnenschutz; Kollektor; Solarzelle; Funktion; Wirkungsgrad; Projektbeispiel;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: