Mein Zukunft Bau

Optimierung und Auswertung eines 3D-Gebäudedatenmodells (Basis IFC) für Facility Management.

Projektnummer

F20-07-1-076; 10.08.18.7-07.25

 

Laufzeit / Status

10.2007 - 12.2008 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2875 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München (Bearbeiter)

 

 

Cluster

Verbesserung der Bau- und Planungsprozesse

Projektbeschreibung

Im Rahmen des abgeschlossenen Forschungsvorhabens haben das Münchner Planungsunternehmen Obermeyer Planen + Beraten, der FM Dienstleister ISARI, Rosenheim und das Beratungsunternehmen AEC3, München, bestehende Standards, Richtlinien und Softwaresysteme aus der Planung und dem Facility Management kombiniert. Denn obwohl beide Bereiche zu einem hohen Maß voneinander profitieren könnten, laufen Planung und FM oft noch mit unnötig hohem Arbeitsaufwand parallel. Im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens stand der sichere, effiziente Austausch hochwertiger Daten zwischen Architekten und Fachplanern und Facility Manager. Nicht zuletzt ging es darum, eine herstellerneutrale und zukunftsfähige Lösung zu finden, um eine möglichst breite Unterstützung am Markt zu erreichen. Dabei wurden die intelligenten 3D-Gebäudemodelle planungsbegleitend und ohne Wiedereingabeaufwand an das Facility Management übergeben. Die Ergebnisse belegen, dass mit heute verfügbaren Werkzeugen (CAD-Software für Planung und TGA, sowie IFC-Schnittstelle von buildingSMART) die meisten Basisinformationen in guter Qualität übergeben werden können. Gebäudestrukturen, Räume, Ausstattungen sowie alphanumerische Daten für Verwaltung und Mengenermittlung können ohne zusätzlichen Planungsaufwand bereitgestellt werden. Selbst FM-gerechte Klassifikationen und Verweise auf externe Kataloge können realisiert werden, sofern diese seitens der Planung bereitgestellt werden kann. Insbesondere in Bezug auf die Gebäudestrukturen kann die manuelle FM-Datenerfassung heute schon weitgehend automatisiert werden. Auf technische Ausrüstung und Anlagen lässt sich das aufgrund deren Komplexität und Vielfalt derzeit nur mit Einschränkungen übertragen. Dass aber auch dieser Bereich abgedeckt werden kann, bestätigen die Tests mit TGA Systemen, die die zukünftige Entwicklung aufzeigen.

Schlagwörter

Facility Management; Gebäudemodell; Gebäudedaten; Modell; 3D-Modell; Datenaustausch; Bauerhaltung; Unterhaltung; Bewirtschaftung; Gebäudebewirtschaftung; Gebäudebetrieb; Lebenszyklus; Unterhaltungskosten; Bewirtschaftungskosten; Kostensenkung; Bauplanung; Gebäudeplanung; Planungsprozess; Optimierung; Standardisierung; Beispiel; Praxisbeispiel;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: