Mein Zukunft Bau

Analysetool für Gitterschalen nach der "Dynamic Relaxation Methode"

Projektnummer

F20-09-1-073; 10.08.18.7-09.39

 

Laufzeit / Status

12.2009 - 12.2013 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2924 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

Univ. Stuttgart, Institut für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren -ILEK- (Bearbeiter)

 

Dr.-Ing. Walter Haase (Bearbeiter)

Dipl.-Ing. Clemens Freitag (Bearbeiter)

Cluster

Neue Materialien und Techniken

Projektbeschreibung

Das Ziel des Forschungsvorhabens besteht in der Entwicklung eines Analysetools für Gitterschalen sowie der Recherche nach neuen Verbindungstechnologien. In einem 1:1 Prototypen werden die Ergebnisse empirisch geprüft.

Die Entwicklung und Erprobung des Analysetools erfolgt unter Verwendung der Dynamic Relaxation Methode. Obwohl bereits ähnliche Programme existieren, berücksichtigt keines die Dynamic Relaxation Methode, welche die Formfindung und die Berechnung von Gitterschalen verbessert.

Die Herstellungsverfahren von Gitterschalen wurden in den letzten Jahren wesentlich vereinfacht und beschleunigt. Für den Prototypen gilt es, eine schnell zu montierende Verbindungstechnologie zu finden, zu analysieren und exemplarisch zu testen. Durch die Forschungsresultate werden Architekten und Ingenieure in die Lage versetzt, auf anwenderfreundliche, unkomplizierte Weise innovative Gitterschalen zu entwerfen und umzusetzen.

Das Projekt gliedert sich in 4 Arbeitsschritte:

1. Literatur- und Softwarerecherche, 2. Programmierung und Modellversuche, 3. Bau und Test eines 1:1 Prototypen sowie 4. die abschließende Dokumentation.

Schlagwörter

Leichtbau; Gitterschale; Analyse; Verbindungstechnik; Berechnung; Verbesserung; Entwurf; Umsetzung; Herstellungsverfahren; Berechnungsmethode;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: