Mein Zukunft Bau

Energieeffizientes Mehrscheiben Isolierglas - Untersuchungen von technischen Maßnahmen zur Reduzierung des Flächengewichtes

Projektnummer

F20-10-1-017; 10.08.18.7-10.13

 

Laufzeit / Status

10.2010 - 12.2012 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2858 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

 

Institut für Fenstertechnik e.V. -IFT-, Rosenheim (Bearbeiter)

Dipl.-Phys. Norbert Sack (Bearbeiter)

Dr. Ansgar Rose (Bearbeiter)

Cluster

Neue Materialien und Techniken

Projektbeschreibung

Durch weitere Verschärfungen der energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle ist zu erwarten, dass in naher Zukunft Dreifach-Isolierglas in Fenstern und Fenstertüren zum Standard werden. Ebenso werden auch die Anforderungen an den Schallschutz, die Einbruchhemmung, den Feuerwiderstand und andere Leistungseigenschaften zunehmen. Der Trend zu größeren, öffenbaren Fenstern/Fenstertüren und Fassadenelementen wird durch die moderne Architektur vorangetrieben. Geschosshohe Elemente wie z.B. Fenstertüren werden mehr und mehr auch im privaten Wohnungsbau eingesetzt. Durch die genannten Entwicklungen erhöht sich das Gewicht des verwendeten Mehrscheiben-Isolierglases und infolgedessen des kompletten Bauelementes signifikant. Das Forschungsvorhaben hatte daher das Ziel, zu untersuchen, welche technischen Maßnahmen das Flächengewicht von Mehrscheibenisolierglas reduzieren könnten und welche Auswirkungen sich hieraus ergäben. Entsprechende Untersuchungen wurden hierzu für folgende konstruktive Maßnahmen durchgeführt: 1. Einsatz von dünnerem Glas 2. Einsatz von transparenten Kunststoffen in Form von Folien 3. Einsatz von transparenten Kunststoffen in Form von Platten. Die Untersuchungen sollten hierbei Antworten auf u. a. folgende Fragestellungen geben: - Welchen Einfluss haben flächengewichtreduzierende Maßnahmen, im speziellen die Verwendung von dünnerem Glas, auf die Gültigkeit der Dimensionierungsregeln für Mehrscheibenisolierglas? - Welchen Einfluss haben flächengewichtreduzierende Maßnahmen, im speziellen der Einsatz von Kunststofffolien oder -platten, auf die Dauerhaftigkeit des Isolierglases? Hier wären beispielhaft zu nennen die Sicherstellung der Anforderungen an die Gasverlustrate sowie die Feuchtigkeitsaufnahme des Trocknungsmittels. - Welchen Einfluss haben die konstruktiven Maßnahmen auf weitere Leistungseigenschaften wie z.B. Wärmedurchgangskoeffizient (U Wert), Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert), Luftschalldämmung, Lichttransmission? Die im Rahmen des Vorhabens aufgegriffenen Fragestellungen wurden im Wesentlichen experimentell beantwortet. Dies betrifft z.B. Fragen zur Dauerhaftigkeit, Verträglichkeit, Luftschalldämmung, Lichttransmission etc. Wo es möglich und sinnvoll erschien, wurden die experimentellen Untersuchungen durch numerische Simulationen ergänzt.

Schlagwörter

Fensterglas; Isolierglas; Mehrscheibenisolierglas; Dreischeibenisolierglas; Gewicht; Reduzierung; Flächengewicht; Gewichtsminimierung; Gewichtsersparnis; Kunststoffplatte; Kunststofffolie; Glasscheibe; Dimensionierung; Dauerhaftigkeit; Eigenschaft; Versuch; Simulation;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: