Mein Zukunft Bau

RFID zum wirtschaftlichen Planen, Bauen und Nutzen

Projektnummer

F20-11-1-175; 10.08.18.7-12.03

 

Laufzeit / Status

12.2012 - 11.2014 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

Univ. Wuppertal, Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft (Bearbeiter)

 

Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus (Bearbeiter)

Cluster

Verbesserung der Bau- und Planungsprozesse

Projektbeschreibung

Die ARGE RFIDimBau beschäftigt sich innerhalb der Forschungsinitiative ZukunftBAU bereits seit 2006 mit dem Erfassen, Kontrollieren, Steuern und Dokumentieren von Prozessen mittels der RFID-Technik.

Hierbei untersucht die Bergische Universität Wuppertal (BUW) die baulogistischen Prozessdaten entlang der Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft bis zur Lagerung auf der Baustelle. Die Technische Universität Dresden (TU Dresden) untersucht die bauproduktionstechnischen Daten von der Lagerung auf der Baustelle über die Erstellung und Nutzung von Bauwerken bis zum Abbruch. Die Technische Universität Darmstadt (TU Darmstadt) untersucht speziell in der Nutzungsphase die Daten zur Gebäudeleittechnik für den Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes.

Ziel des hier beantragten Forschungsvorhabens ist die Entwicklung von Vorschlägen für Standards innerhalb eines Gesamtkonzeptes, welche die Verzahnung der bereits vorhandenen Prozessdaten sowie die Anbindung der Daten an in der Praxis verwendete IT-Infrastrukturen und bestehende Klassifizierungssysteme und Artikelkataloge ermöglichen.

Durch die Entwicklung sowohl einer standardisierten Datenhaltung als auch standardisierter Schnittstellen zum Datenaustausch wird das große Ziel der ARGE RFIDimBau, die Dokumentation von Lebenszyklusdaten und die Gewährleistung eines medienbruchfreien Informationsflusses entlang der Wertschöpfungskette und dem Lebenszyklus eines Bauwerks, erreicht. Durch den hiermit erreichten transparenten Informationsfluss können insbesondere Prozesse während der Bau- und Nutzungsphase optimiert werden. Statt neue, in Konkurrenz zu vorhandenen Systemen stehende Software für die Anwendung der RFID-Technologie im Bauwesen zu entwickeln, können die im Gemeinschaftsprojekt demonstrierten Anwendungsbeispiele mit den jeweiligen Praxispartnern an deren herkömmliche Systeme angepasst, mit neuen Daten versorgt und weiter verwendet werden.

Schlagwörter

RFID; AutoID; Baustellenorganisation; Logistik; Intelligentes Bauteil; Indoor-Navigation; Planung; Bauen; Nutzen; Bauprozess; Steuerung; Kontrolle; DOkumentation; Bauwerk; Lebenszyklus; Datenaustausch; Schnittstelle;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: