Mein Zukunft Bau

Entwicklung eines Leitfadens für die Planung und Ausführung von Neuverfugungen an Natursteinmauerwerksoberflächen zur Verbesserung der Dauerhaftigkeit

Projektnummer

F20-11-1-015; 10.08.18.7-12.14

 

Laufzeit / Status

06.2012 - 06.2014 / abgeschlossen

Sie können diesen Forschungsbericht bfp_114 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

Materialforschungs- und –prüfanstalt an der Bauhaus-Universität Weimar, 99423 Weimar

 

Dipl.-Ing. Heike Dreuse (Projektleitung)
Dr.-Ing. Hans-Werner Zier

Cluster

Nachhaltiges Bauen, Bauqualität

Projektbeschreibung

Ziel des Forschungsvorhabens war die Entwicklung eines  Leitfaden für die Neuverfugung von Natursteinmauerwerk.
Anhand einer Vielzahl von Objektuntersuchungen wurden Situationen an Mauerwerken erfasst und allgemeine Anforderungen für Vorgehensweisen der Projektbearbeitung abgeleitet. Über Literaturrecherchen sind Daten zu Stein- und Mörteleigenschaften sowie zu bekannten Empfehlungen für Neuverfugungen erfasst und ausgewertet worden. Ergänzend dazu wurden systematische Untersuchungen zur Erfassung relevanter Stein- und Mörtelparameter unter anwendungsnahen Bedingungen durchgeführt. Die Angaben aus der Literatur basierten überwiegend auf standardisierten Untersuchungen, die nicht direkt auf die realen Bedingungen übertragbar waren.
Verschiedene Ansätze zur Modellierung von Zusammenhängen zwischen Mauerwerkseigenschaften und Anforderungen an Mörtel für die Verfugung wurden überprüft. An einer Auswahl von historischen Objekten sind einzelne Schritte des Leitfadens erprobt worden.

Als Ergebniss ist für Bauherren, Planer und Handwerker eine praxisnahe und herstellerunabhängige Handlungsanweisung entstanden.
Im Leitfaden werden Einzelschritte und Schnittstellen aufgezeigt, an denen der Nutzer Entscheidungen zur Vorgehensweise bei der Auswahl von Verfugmörteln treffen muss.
Zu den Teilschritten gehören:
- Beschreibung von Anlass und Zielen für die Neuverfugung
- Erfassung von Informationen zum Bauzustand des Sanierungsobjektes
- Auswertung der Informationen zum Bauzustand und Bewertung dieser
- Ableitung von Anforderungen an das Verfugmörtelsystem
- Recherche zu verfügbaren Mörteln
- Neuentwicklung von Verfugmörteln
- Erprobung an Musterflächen
- Ableitung einer Anwendungsvorschrift
- Ausführung der Verfugung
- Kontrollen während der Verarbeitung
- Kontrollen unmittelbar nach der Ausführung
- Kontrollen nach mehreren Jahren Standzeit

Schlagwörter

Neuverfugung, Natursteinmauerwerk, Dauerhaftigkeit, Leitfaden, Verfugmörtel, thermische und hygrische Einflüsse

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: