Mein Zukunft Bau

Spezifikation von Schnittstellen zwischen Solarsimulation und den Normen DIN V 18599 sowie DIN V 4701-10 zur Erstellung von Nachweisen im Rahmen der Energieeinsparverordnung - Definition eines offenen Standards

Projektnummer

F20-11-1-139; 10.08.18.7-12.34

 

Laufzeit / Status

09.2012 - 01.2014 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

 

ECONSULT - Umwelt Energie Bildung Lambrecht Jungmann Partnerschaft, Rottenburg - Solaroffice Rottenburg (Bearbeiter)

Univ. Stuttgart, Solar- und Wärmetechnik Stuttgart -SWT-, Steinbeis-Transferzentrum am ITW (Bearbeiter)

Sonnenhaus-Institut SHI e.V., Zwiesel (Bearbeiter)

Klaus Lambrecht (Bearbeiter)

Uli Jungmann (Bearbeiter)

Dr. Harald Drück (Bearbeiter)

Wolfgang Hilz (Bearbeiter)

Cluster

Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäude- und Quartiersbereich

Projektbeschreibung

Im Forschungsvorhaben erarbeiten wir die Spezifikation von Schnittstellen zwischen der Simulation solarthermischer Anlagen und den Normen DIN V 18599 sowie DIN V 4701-10 zur Erstellung von Nachweisen im Rahmen der Energieeinsparverordnung EnEV. Wir definieren die Schnittstelle und evaluieren die Gebäudemodelle in der Solar-Simulationssoftware einschließlich deren Anwendbarkeit im Rahmen der EnEV-Nachweise. Die Ergebnisse werden als offener Standard veröffentlicht. Die Hersteller von Solarsimulations- wie auch die von EnEV-Software sind direkt in das Projekt eingebunden.

Schlagwörter

Solarsimulation; EnEV; Nachweis; DIN V 18599; DIN V 4701-10; Schnittstelle; Solaranlage; Solarthermie; Modell; Evaluierung; Simulation; Software; Anwendung;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: