Mein Zukunft Bau

Betriebsoptimierung in komplexen Nicht-Wohngebäuden

Projektnummer

F20-11-1-022; 10.08.18.7-12.40

Laufzeit / Status

10.2012 - 09.2014 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2988 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

energydesign braunschweig GmbH, Dr.-Ing. Stefan Plesser, Mühlenpfordtstraße 23, 38106 Braunschweig

Cluster

Modernisierung des Gebäudebestands

Projektbeschreibung

Untersuchungen haben gezeigt, dass in Nicht-Wohngebäuden Energieeinsparpotentiale von 5 bis 30% bestehen, die durch die Optimierung von Betrieb und Nutzung der Gebäude ausgeschöpft werden können. Eine Dienstleistung „Re-Commissioning“ (Wieder-Inbetriebnahme)  kann helfen, eine optimale Performance dauerhaft zu sichern. Im Projekt Re-Co soll ein entsprechender Ansatz entwickelt und in Pilotprojekten erprobt werden.

Das Ziel des Europäischen Re-Co-Projekts war die Entwicklung und Erprobung von Dienstleistungen zur Reduktion der Energiekosten von Gebäuden durch geringinvestive Maßnahmen im Betrieb. Im Projekt wurden dazu Pilotgebäude im Rahmen eines Re-Commissionings entsprechend der entwickelten Methodik mit dem Ziel bearbeitet, den Endenergieverbrauch um 10%  zu senken. Das Projekt wurde von 10 Partnern aus 8 Ländern – neben Deutschland aus Österreich, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Norwegen, Finnland und Belgien – bearbeitet.

Im Zuge des europäischen Re-Co Projekts wurde zunächst ein Bearbeitungskonzept für Re-Commissioning-Projekte entwickelt. Dieser umfasst 10 Meilensteine in den übergeordneten Arbeitspaketen Design, Analyse, Umsetzung, Evaluation und Kontinuität.

Auf Basis dieses Leitfadens wurden von den Partnern insgesamt 15 Gebäude analysiert und optimiert. Neben Krankenhäusern, die den Schwerpunkt der Bearbeitung bildeten, wurden auch typische Hochschulgebäude und Bürogebäude optimiert. Die Bearbeitung erfolgte weitgehend entlang einer einheitlichen Vorgehensweise, die kontinuierlich zu einem allgemein anwendbaren Re-Co Konzept zur nicht- bzw. geringinvestiven energetischen Betriebsoptimierung von Gebäuden entwickelt wurde.

Im Rahmen der Bearbeitung der energydesign braunschweig GmbH wurde dieser Ansatz mit einer Co-Förderung der Forschungsinitiative Zukunft Bau auf Gebäude der Technischen Universität Braunschweig angewendet und konzeptionell ergänzt. Die insgesamt 12 Maßnahmen, umgesetzt an drei Gebäuden erbrachten, gemessen im Jahr 2013 und bezogen auf das Referenzjahr 2011, eine Einsparung von rund 111.000 €/a bzw. 15%. Die gemessenen Einsparungen übertreffen damit geringfügig die Vorhersage von 14,5%. Die im Re-Co Projekt angestrebte Einsparung von Endenergie von 10% wurde deutlich übertroffen.

Die Bearbeitung aller Partner auf Europäischer Ebene zeigt, dass Re-Co Dienstleitungen einen hochwirtschaftlichen Beitrag bei der energetischen Optimierung des Gebäudebestands leisten können. Die Pilotprojekte erreichten im Mittel Reduzierungen des Endenergieverbrauchs von 10%, das Projekt an der TU Braunschweig knapp 15% an drei Gebäuden. Die statische Amortisation der direkten Maßnahmenkosten lag bei rund 0,7 Jahren, die Gesamtrendite unter Berücksichtigung der Kosten der Dienstleitung lag bezogen auf eine begrenzte Wirkungszeit von mehreren Jahren im Mittel bei 73 %.

Die Projekterfahrungen in Deutschland zeigten, dass diese Erfolge voraussetzen, dass Re Co als Teamwork von Dienstleistern und Gebäudemanagement erfolgen muss. Die Auswahl „potenzialreicher“ Gebäude erwies sich als weiterer zentraler Baustein. Und nicht zuletzt muss das Projektteam auf beiden Seiten die Disziplin haben, die Bearbeitung energisch auf hochwirksame, kostengünstige und schnell umsetzbare Maßnahmen zu fokussieren und dabei im Zweifelsfall auch andere mögliche Potentiale liegen zu lassen.

Werden diese Aspekte berücksichtigt, können Re-Co Dienstleistungen aus Sicht der Autoren ein attraktives Geschäftsfeld für Ingenieurbüros sein und einen signifikanten und hochwirtschaftlichen Beitrag zur Energiewende im Gebäudebestand leisten.

Schlagwörter

Re-Commissioning, Energieeinsparung, Betriebsoptimierung, Monitoring, Energiecoaching, User approach (Psychologie)

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: