Mein Zukunft Bau

Entwicklung, Umsetzung und Bewertung optimierter Monitoring-, Betriebs- und Regelstrategien für Blockheizkraftwerke

Projektnummer

F20-13-1-116 - 10.08.18.7-14.27

Laufzeit / Status

10.2014 - 12.2016 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

Institut für Energietechnik IfE GMBH
an der Ostbayerischen Technischen
Hochschule Amberg-Weiden
Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch
Kaiser-Wilhelm-Ring 23a
92224 Amberg

Cluster

Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäude- und Quartiersbereich

Projektbeschreibung

Anhand von Praxisbeispielen werden die Potentiale zur Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung durch Umsetzung optimierter Monitoring-, Betriebs- und Regelstrategien für Blockheizkraftwerke herausgearbeitet werden. Im Rahmen des Vorhabens sollen an vier ausgewählten BHKW-Praxisanlagen alle relevanten Betriebsdaten über einen repräsentativen Zeitraum zeitlich hoch aufgelöst erfasst und analysiert werden (Monitoringphase). Damit können u. a. auch dynamische Effekte wie An- und Abfahrvorgänge von BHKW und Kesselanlagen oder die Be- und Entladung von Wärmespeichern beurteilt und so Schwachstellen identifiziert werden.

Ausgehend von der detaillierten Datenanalyse werden Maßnahmen zur Optimierung der Betriebs- und Regelstrategie (ohne Veränderung der Anlagenkonfiguration) entwickelt und zwei der untersuchten Anlagen  ausgewählt, an denen die Maßnahmen in die Praxis umgesetzt werden, wobei neben dem klassischen wärmgeführten Betrieb auch stromorientierte Fahrweisen berücksichtigt werden sollen. Die optimierten Betriebs- und Regelstrategien werden wiederum im Rahmen einer Monitoringphase verifiziert sowie technisch und wirtschaftlich bewertet (Erfolgskontrolle). 

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Richtschnur für die Betriebsoptimierung von BHKW-Anlagen durch nicht- bzw. gering-investive Maßnahmen. Ausgehend von den im Projekt gewonnenen Daten aus der realen Betriebspraxis sollen allgemeine Handlungsempfehlungen für bestehende und neu geplante BHKW-Anlagen abgeleitet werden.Im Vordergrund steht der Systemgedanke, d. h. die BHKW-Anlagen werden nicht isoliert, sondern als Teil eines Energiesystems betrachtet, in das sie sich optimal einfügen müssen.

Schlagwörter

Blockheizkraftwerk, Kraft-Wärme-Kopplung, Monitoring, Betriebsstrategie, Regelung, Energiecontrolling

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: