Mein Zukunft Bau

Standardisierung der brandschutztechnischen Leistungsfähigkeit von Holztafelelementen mit biogenen Dämmstoffen - Brandschutzwirkung biogener Dämmstoffe

Projektnummer

F20-14-1-063 - 10.08.18.7-15.37

Laufzeit / Status

11.2015 - 11.2017 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

Technische Universität München, Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion,
Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter,  Arcisstraße 21, 80333 München

Dipl.-Ing. (BA) Veronika Hofmann M.Sc., Dipl.-Ing. Norman Werther

Cluster

Nachhaltiges Bauen, Bauqualität

Projektbeschreibung

Die brandschutztechnische Sicherheit stellt eine wesentliche Grundanforderung für Gebäude dar. Länderspezifische Bauordnungen regeln daher unter anderem die Feuerwiderstandsanforderungen an tragende und raumabschließende Bauteile von Decken und Wänden. Für den brandschutztechnischen Nachweis solcher Konstruktionen stehen auf nationaler und europäischer Ebene zwar allgemeine Regelwerke zur Verfügung, allerdings enthalten diese nur sehr begrenzte Angaben zu biogenen Dämmstoffen und Bekleidungsmaterialien.
Bei Anforderungen an die Feuerwiderstandsdauer von Wand- und Deckenelementen in Holzbauweise mit biogenen Dämmstoffen und Bekleidungswerkstoffen kann somit momentan nur auf herstellerspezifische Verwendbarkeitsnachweise oder auf die Tabellen der DIN 4102 - 4 mit der konservativen Annahme einer ungedämmten Konstruktion zurückgegriffen werden, um die Produkte einsetzen zu können.
Da eine Vielzahl der herstellerspezifischen Nachweise in den vergangenen Jahren über den normativ definierten Anwendungsbereich ausgeweitet wurden, ohne hierfür allgemeine Extrapolationsregeln zu vereinbaren, wird seit April 2014 eine Neuausstellungen und Begrenzung dieser Verwendbarkeitsnachweise erforderlich. Die vormals vielfältigen Ausführungsvarianten sind somit aktuell stark eingeschränkt.

Dies hemmt jedoch erheblich die vorteilhafte Eigenschaft der Holzbauweise, Konstruktionen für unterschiedlichste spezifische Anforderungen zu ermöglichen. Jeden spezifischen Einzelnachweis auf Basis von Brandversuchen zu führen würde einen enormen Kosten- und Zeitaufwand bedeuten. Deshalb widmet sich das Forschungsprojekt der Entwicklung allgemeiner normativer Bemessungsregeln zum Nachweis der Feuerwiderstandsdauer von Wand- und Deckenelementen in Holztafelbauweise mit biogenen Dämmstoffen und Bekleidungswerkstoffen.

Das Forschungsprojekt sieht methodisch Experimente zu Materialparametern, klein- und großmaßstäbliche Brandversuche und darauf aufbauend Finite Element Simulationen vor. Dieses Vorgehen bilden die Basis für die Entwicklung und Erweiterung der allgemeinen Bemessungsregeln für Holzkonstruktionen mit biogenen Dämmstoffen unter Brandeinwirkung.

Schlagwörter

Brandschutz, Raumabschluss, Holzbau, biogene Dämmstoffe,

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: