Mein Zukunft Bau

Zielgruppen- und prozessorientierte Untersuchung freier BIM Werkzeuge

Projektnummer

F20-14-1-067 - 10.08.18.7-15.47

Laufzeit / Status

11.2015 - 01.2017 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Fachgebiet Building Lifecycle Management (BLM), 
Prof. Dr.-Ing. Petra von Both, Englerstr. 7,   76131 Karlsruhe

Cluster

Verbesserung der Bau- und Planungsprozesse

Projektbeschreibung

Obwohl sich die Anwendung modellbasierter integrativer Planungsmethoden bereits als zielführend erwiesen hat, bleibt deren konsequente Anwendung, gerade bei kleinen Unternehmen und Planungsbüros, bisher noch weitestgehend aus. Die vorherrschenden Preisstrukturen kommerzieller BIM-Software erschweren es insbesondere kleinen und finanziell oft schlecht gestellten Büros, diese zu Erwerben und so die Potentiale der Methodik für sich zu nutzen.

Auf Forschungsseite wie auch auf (halb-)kommerzieller Seite wurden allerdings einige frei verfügbare oder Open Source basierte BIM-Werkzeuge entwickelt, die, wie eine Vor-Analyse zeigte, durchaus geeignet erscheinen, diese wenig beachtete Zielgruppe in Hinblick auf kooperative Planungs- und Ausführungsprozesse unterstützen zu können.

In der derzeitigen Diskussion wird auch deutlich, dass es bei BIM nicht nur um die Unterstützung der durch Architekten und Fachplaner ausgeübten Kernprozesse wie Modellierung oder Evaluierung geht. Zur Bewerkstelligung einer durchgängigen BIM-Methode sind es gerade die Prozessübergänge und Zwischenprozesse, die bisher kaum Unterstützung finden. Darum müssen auch weitere involvierte Akteure im Planungsprozess, wie Bauherrn oder Projektsteuerer mit Prozessen wie Qualitätssicherung, Modellprüfung und -anreicherung im Fokus der Untersuchung  stehen.

Aufbauend auf einer in Eigenleistung erhobenen und in das Vorhaben einzubringenden Vor-Analyse (siehe Anlage) sollen vorhandene kostenfreie und Open Source basierte BIM-Werkzeuge sondiert, deren Praxistauglichkeit vertiefend untersucht und anhand eines zu entwickelnden Kriterienkataloges für die unterschiedlichen Akteure/Zielgruppen und Prozesse bewertet werden. Die Ergebnisse sollen anschaulich aufbereitet als webbasierte „BlM-Tool- Overview" den Kammern und Verbänden und durch diese insbesondere  ("Einmal-") Bauherrn und kleinen und mittleren Unternehmen des Bauwesens als Einstiegshilfe in die Thematik bereitgestellt werden.

 

Schlagwörter

Building Information Modeling (BIM), Marktanalyse, Planungshilfsmittel

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: