Mein Zukunft Bau

Abbau von Nutzbarkeits-Hürden für den Einsatz von effektiven Sicherheitsmechanismen in der Gebäudeautomation der Zukunft

Projektnummer

10.08.18.7-16.11

Laufzeit / Status

09.2016 - 09.2018 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

Antragsteller

Dr. Frank Golatowski,

M.Sc. Björn Butzin

Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik (IMD)

 

Forscher

Universität Rostock

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik (IEF)

Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik (IMD)

Richard Wagner Straße 31

18119 Rostock Warnemünde

 

Cluster

Neue Materialien und Techniken

Projektbeschreibung

Kurzfassung der Projektziele gemäß Antrag

In der Gebäudeautomation (GA) kommen vernetzte Systeme zum Einsatz, die zunehmend in öffentliche Netze integriert werden. Dies ermöglicht einen höheren Funktionsumfang und Komfort. Jedoch sind diese Systeme in offenen Netzen einem dramatisch höheren Gefahrenpotential ausgesetzt. Die lückenhaften, schwer wartbaren und komplexen bzw. noch nicht vorhandene Sicherheitsmechanismen führen in diesem Zusammenhang zu gravierenden Problemen, die für alle Arten von Angriffen ausgenutzt werden können. Anforderungen, die an heutige Systeme im öffentlichen Netz gelten, sollen konsequent auch im Bereich der GA umgesetzt werden. Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, Nutzbarkeitshürden für Sicherheitsverfahren zu reduzieren, sodass deren Etablierung im Sinne der Planung, Installation und Wartung konsequent umsetzbar und wirtschaftlich attraktiver wird. In diesem Forschungsvorhaben wird zunächst der Stand der Technik umfassend analysiert und hinsichtlich Sicherheit und Risiken systematisch bewertet. Im Zuge dessen werden mögliche Angriffsszenarien und Abwehrmaßnahmen in Form von Schutzzielen identifiziert. Darauf aufbauend sollen Vorschläge für "Best Practices" und ein assistierendes Sicherheits-Framework als einfach nutzbares Werkzeug entwickelt werden. Abschließend wird das Sicherheitsframework um Testssysteme ergänzt um die Effektivität der Maßnahmen zu überprüfen. Durch das Sicherheits-Framework und die Tests wird es dem Anwender möglich sein, GA-Systeme abzusichern und den reibungslosen und möglichst sicheren Betrieb zu gewährleisten.

 

 

Schlagwörter

Gebäudeautomatisierung, IT-Sicherheit, Handlungsempfehlungen, Best Practices

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: