Mein Zukunft Bau

Methodik und Instrumente zur Verbesserung der Arbeitsplanung in kleinen und mittleren Unternehmen der Bauwirtschaft unter Einsatz des Building Information Modeling

Projektnummer

10.08.18.7-16.44

Laufzeit / Status

10.2016 - 06.2018 / laufend

Projektdetails

Beteiligte

Antragsteller

Bergische Universität Wuppertal

Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft

Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus

Pauluskirchstraße 7

42285 Wuppertal

 

Forscher

Bergische Universität Wuppertal

Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft

Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus

Pauluskirchstraße 7

42285 Wuppertal

 

Cluster

Verbesserung der Bau- und Planungsprozesse

Projektbeschreibung

Kurzfassung der Projektziele gemäß Antrag

Die Abwicklung von Bauprojekten erfordert einen intensiven Informationsaustausch zwischen Planern und Baubetrieben. Diese Aufgabe kann durch die Methode des Building Information Modeling (BIM) effektiv unterstützt werden. Um künftig eine durchgängige Informationskette über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks zu ermöglichen, muss auch die Arbeitsplanung in diesen Prozess mit eingebunden werden. Die Arbeitsplanung blieb bislang ungeachtet, da gerade für KMU die Hemmnisse zur Einführung von BIM, aufgrund von fehlenden personellen Kapazitäten und IT-Ausstattung, sehr hoch sind.

Da die KMU jedoch den größten Anteil an der Bauleistung im Bauhauptgewerbe realisieren, werden in diesem Forschungsvorhaben die Anforderungen der KMU hinsichtlich der BIM-Anwendungen untersucht. Es wird nachgewiesen werden, wie die bauausführenden Betriebe ihre Arbeitsplanung vornehmen, welche Daten sie verarbeiten und in welchen Formaten diese für die bereits vorhandene Software vorliegen müssen. Diese Daten werden anhand empirischer Untersuchungen (Firmeninterviews und Umfragen) identifiziert.

Auf Grundlage der Umfrageergebnisse wird eine Softwareschnittstelle („Datenviewer“) entwickelt, der KMU den Zugang zu den für die Arbeitsplanung relevanten Daten des BIM-Models verschafft, ohne dass sie selbst ein BIM-Werkzeug bedienen müssen. Somit werden die Effektivität und die Qualität der Prozesse in den Betrieben und dem Projekt insgesamt verbessert.

 

Schlagwörter

BIM, Arbeitsplanung, KMU, BIM im Handwerk

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: