Evaluation Stromspeichersystem

Forschungsnehmer: LION Smart GmbH in Kooperation mit der TU München
Bearbeiter: Tobias Mayer, Bojan Sandurkov

Das Effizienzhaus Plus ist mit einem leistungsfähigen Stromspeichersystem ausgestattet, dessen Speicherzellen von der Firma BMW aus deren Versuchen mit der Elektromobilität als gebrauchte Zellen zur Verfügung gestellt wurden. Diese Zellen wurden vor der Weiterverwendung hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit überprüft und mit einem neuen Batterie-Managementsystem (BMS),  einer neuen Lade-/Wechselrichter Einheit und einem Energiemanagementsystem versehen. Das Stromspeichersystem hat eine nominale Kapazität von 40 kWh und eine Gesamtleistung für Laden bzw. Entladen von 15 kW. Der Zellenblock besteht aus 7.140 s. g. Notebookzellen-Akkus des Typs 18 650, die in zehn Strängen zu jeweils sieben Blöcken eine nominelle Spannung von 42 V liefern. Wegen der nicht auszuschließenden Brandgefährdung durch die Li-Ionen-Zellen wurde das Stromspeichersystem außerhalb des Gebäudes in einem wetterfesten Gehäuse aufgestellt.

Inhalt dieser Forschungsleistung war die Evaluierung der Betriebsdaten des Stromspeichersystems bei der Nutzung als Hausbatterie. Besonderes Augenmerk war dabei auf die Erkenntnisse bezüglich des Verhaltens der weiterverwendeten gebrauchten Speicherzellen aus der Elektromobilität gerichtet.

Die Batterie wurde im März 2016 abgebaut. Der Abschlussbericht kann hier heruntergeladen werden.



Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: