Kosten

Da die Gebäudeentwürfe sehr individuell gestaltet sind und die entstehenden Kosten eher durch gestalterische Elemente und Investitionen in erhöhten Wohnkomfort geprägt sind, lässt sich eine Wirtschaftlichkeitsaussage über die Gesamtkosten der Objekte schwerlich herleiten.

Gesamtmehrinvestitionen
Ein Effizienzhaus Plus erfordert im Mittel Gesamtmehrinvestitionen je m² Nutzfläche zwischen 230 bis 325 €. Bei zusätzlich installierten Photovoltaikflächen zur Unterstützung der Elektromobilität erhöhen sich die Investitionen entsprechend.

Verminderte Betriebskosten
Die Betriebskosten für ein durchschnittliches Einfamilienhaus im KfW-Effizienzhaus-70-Standard können, bezogen auf die Nutzfläche, mit etwa 8 €/m²a für die Wärmeerzeugung und etwa 10 €/m²a für den Strombedarf – also insgesamt 18 €/m²a – abgeschätzt werden. Dieses Betriebskostenpotenzial kann im Effizienzhaus Plus bestmöglich erschlossen werden.

Gegenüberstellung der je m² Nutzfläche entstandenen Investitionskosten für die Kostengruppen 300 (Bau) und 400 (Anlagentechnik) in den Demonstrationsvorhaben (Quelle: Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP)

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: