FAQ Bildungsbauten

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden um Fördermittel zu erhalten?

Die Förderung gilt für Bauten in Deutschland sowie deutsche Liegenschaften im Ausland.

Welche Eigentümerformen werden gefördert?

Der Betrieb kann durch die öffentliche Hand oder private Träger geführt werden.

Welche Gebäudetypen werden gefördert?

Gefördert werden Gebäude, die der Aus- und Fortbildung, der Forschung und der Lehre dienen. Die Bandbreite geht von Kindertagesstätten bis Universitäten sowie von Volkshochschulen bis Laborgebäuden.

Für welche Maßnahmen können Fördermittel in Anspruch genommen werden?

Es werden Fördermittel für die wissenschaftliche Begleitung und das Monitoring sowie für Innovationen u.a. in den Bereichen Planung, Konzepterstellung sowie Material und Technik vergeben. Mehrfachaufwände für einen integralen Planungsansatz im Sinne einer Qualitätssicherung, wie zum Beispiel durch einen zweimaligen Blower-Door Test, durch die Einregulierung der Lüftungs- und Heizanlage, durch Lebenszyklusbetrachtungen sowie einer Zertifizierung entsprechend des Bewertungssystems „Nachhaltiges Bauen“ (BNB) des BMUB sind ebenfalls förderbar.

Können Sie eine Einrichtung für die Begleitforschung empfehlen?

Es darf den potentiellen Antragstellern keine Forschungseinrichtung für das Monitoring empfohlen werden, da sonst bestimmte Institutionen bevorteilt würden. Die Informationsstelle „Effizienzhaus Plus“ kann diesbezüglich auch keine Hilfestellung geben.

Wo finde ich eine Forschungseinrichtung mit den Kompetenzen das Monitoring durchzuführen?

Allgemein können benachbarte Hochschulen mit Lehrstühlen im Bereich des energieeffizienten Bauens empfohlen werden.

Bis wann gilt die Bewerbungsphase?

Da die Haushaltsmittel begrenzt sind, können Anträge gestellt werden, bis die Fördermittel ausgeschöpft sind. Mitte bzw. Ende 2016 ist als realistischer Ansatz hierfür zu nennen.

Bis wann muss das Gebäude fertiggestellt sein?

Mit dem Bau der Gebäude muss spätestens 8 Monate nach Erteilung des Zuwendungsbescheids begonnen werden. Ziel ist, dass die Projekte spätestens 2018 ins Monitoring gehen. Hintergrund dieser, für größere Projekte eher kurzfristig angesetzten Zeitschiene ist, dass grundsätzlich mit Verzögerungen im Bauablauf zu rechnen ist.

Muss die gesamte Liegenschaft modernisiert werden?

Bei Modernisierungsprojekten besteht die Möglichkeit, einzelne Gebäude von ganzen Liegenschaften separat zu betrachten und die Förderung für ausgewählte Gebäude zu beantragen.

Wann ist der geeignetste Zeitpunkt, um einen Antrag zu stellen?

Der Antrag sollte schnellstmöglich eingereicht werden. Für die erste Stufe des Verfahrens ist die (möglichst abgeschlossene) Leistungsphase 3 der richtige Zeitpunkt, für die zweite Stufe ist allerdings mindestens eine Genehmigungs-, besser noch eine Ausführungsplanung erforderlich. Da der Antragsprozess ebenfalls Zeit kostet, sollte die Planung ein Stück weit parallel zur Antragsstellung stattfinden.

Wie lange dauert das zweistufige Antragsverfahren?

Die Dauer hängt von dem jeweiligen Projekt, der Zahl der vorliegenden Anträge und der Arbeitsbelastung im BBSR und dem Ministerium ab. Es besteht die Möglichkeit, dass das Verfahren mehrere Monate dauert.

Ist es möglich die Fördermittel mit anderen Förderprogrammen zu kombinieren oder kumulieren?

Grundsätzlich sind die Fördermittel für Bildungsbauten mit anderen Fördergeldern kombinierbar und kumulierbar, es ist jedoch keine Doppelförderung einzelner Bereiche möglich. Damit ist gemeint, dass z.B. das Monitoring nur einmal zu 100 % gefördert werden kann.

Newsletter "Effizienzhaus Plus"

Newsletter abonnieren

Neuigkeiten zum Effizienzhaus Plus-Standard und von den geförderten Modellvorhaben, Informationen über konstruktive und technische Details oder Hinweise auf kommende Termine und Veranstaltungen – bleiben Sie auf dem Laufenden!

> Newsletter abonnieren

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: