Mein Zukunft Bau

"Lernende Branche Bau" als Faktor der Entwicklung eines "Leitbildes Bauwirtschaft" - Situation, Stellenwert und Perspektive der Qualifizierung der Beschäftigten in der Wertschöpfungskette Bauwirtschaft

Projektnummer

F20-07-1-145; 10.08.18.7-07.27

 

Laufzeit / Status

10.2007 - 10.2008 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2716 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung


Projektbeschreibung.pdf

Projektdetails

Beteiligte

 

BAQ Forschungsinstitut Beschäftigung, Arbeit, Qualifikation, Bremen (Bearbeiter)

Prof. Gerhard Syben (Bearbeiter)

Cluster

Nachhaltiges Bauen, Bauqualität

Projektbeschreibung

Ziel der Forschung: Das Vorhaben sollte die Frage untersuchen, ob sich das Konzept der Lernenden Branche als Zieldimension für ein Leitbild Bauwirtschaft eignet und, wenn ja, wie der Beitrag einer Lernenden Branche zur Entwicklung eines Leitbildes konkretisiert werden kann.

Durchführung der Forschung: Diese Zieldimensionen und der Status der Bauwirtschaft wurden in einem kooperativen Arbeitsansatz unter breiter Beteiligung von Expertinnen und Experten aus dem Feld (am Leitbildprozess beteiligte Verbände, Unternehmen, Bildungseinrichtungen der Bauwirtschaft) sowie aus der Wissenschaft konzeptuell entwickelt und im Hinblick auf den Stand ihrer Realisierung untersucht. Betrachtet wurde die zentrale Wertschöpfungskette des Planens und Bauens mit den wesentlichen Berufsgruppen Architektinnen und Architekten, Bauingenieurinnen und Bauingenieure, mittleres Baustellenmanagement und bauausführende Fachkräfte.

Um die Breite des Feldes abzudecken wurden zu jedem der Arbeitsbereiche zwölf thematischen Expertisen erarbeitet, die auf drei Expertenworkshops vorgestellt und diskutiert wurden. Die Ergebnisse wurden in einem weiteren abschließenden Workshop zusammengeführt. Dabei wurde die Frage nach der Schnittstellenkompetenz für die Kooperation in der Wertschöpfungskette Planen und Bauen aus der Sicht der beteiligten Berufsgruppen untersucht und kritisch beleuchtet. Zu besonders aktuellen, wichtigen oder aber bisher nicht in die wissenschaftliche Betrachtung einbezogenen Fragestellungen waren ergänzend fünf Einzelfallstudien bearbeitet worden.

Ergebnisse der Forschung: Kennzeichen der Lernenden Branche ist der Zusammenhang von attraktiven, anspruchsvollen Arbeitsplätzen, qualifizierten Beschäftigten und Möglichkeiten des Lebenslangen Lernens sowie durch Personalentwicklung in den Unternehmen gestützte Karriereoptionen und Möglichkeiten kontinuierlicher beruflicher Weiterentwicklung.

Die Bedeutung der Qualifikation der Beschäftigten für Qualität und Wettbewerbsfähigkeit in der Bauwirtschaft entspricht dem Konzept der Lernenden Branche. In allen Bereichen von Planen und Bauen gilt hohe Qualifikation der Beschäftigten als zentrale Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit und als Grundlage für die Qualität der Leistungserstellung. Die Ausbildung liegt auf einem hohen Niveau, domänenspezifische Expertise steht im Mittelpunkt. Schnittstellenkompetenz wird als bedeutend betrachtet, nimmt aber in der Ausbildungspraxis nur geringen Raum ein.

Lebenslanges Lernen und Weiterbildung sind zentrale Elemente der Lernenden Branche Bau, weisen aber Defizite auf. Ungeachtet der inzwischen erkannten Bedeutung der Weiterbildung zeigen alle verfügbaren Informationen weiterhin schwache Beteiligung der Bauwirtschaft an Weiterbildung. Die Branche liegt im Hinblick auf Weiterbildungsangebot, Teilnahmequoten und Weiterbildungsausgaben nach wie vor im Branchenvergleich auf den letzten Plätzen.

Eine neue politische Bewertung der Weiterbildung in der Bauwirtschaft ist daher erforderlich. Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft haben im Leitbildprozess die Anpassungsweiterbildung zu einem wichtigen Handlungsfeld einer Politik zur Sicherung der Qualifikation der Beschäftigten erklärt. Konzepte der Umsetzung müssen jetzt entwickelt, das von den Tarifvertragsparteien bereits 2003 beschlossene Aktionsprogramm zur Stärkung der Weiterbildung muss umgesetzt werden.

Personalentwicklung ist in der Bauwirtschaft noch wenig verbreitet und bedarf der Förderung.

Schlagwörter

Bauwirtschaft; Beschäftigte; Beschäftigter; Facharbeiter; Architekt; Bauingenieur; Qualifikation; Qualifizierung; Ausbildung; Weiterbildung; Berufsbildung; Kompetenz; Facharbeiter; Architekt; Bauingenieur; Planung; Bauausführung; Wertschöpfungskette; Leitbild;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: