Mein Zukunft Bau

Nutzerzufriedenheit als ein Indikator für die Beschreibung und Beurteilung der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit

Projektnummer

F20-08-1-064; 10.08.18.7-08.08

 

Laufzeit / Status

07.2008 - 05.2010 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2758 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung


fragebogen_inka.pdf


Handeingabe_inka_alles.xls


INKA-Checkliste.pdf


Leitfaden-INKA-2010-06-15.pdf


report_inka.xls

Projektdetails

Beteiligte

 

Karlsruher Institut für Technologie -KIT-, Fachgebiet Bauphysik und Technischer Ausbau (Bearbeiter)

Prof. Andreas Wagner (Bearbeiter)

Karin Schakib-Ekbatan (Bearbeiter)

Cluster

Kostenbewusstes Planen und Bauen/Innovationen für das Bauen und Wohnen/Wohnqualität

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projektes Nutzerzufriedenheit als ein Indikator für die Beschreibung. und Beurteilung der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit wurde ein Verfahren zur Bewertung der Gebäude-Performanz aus Nutzersicht entwickelt, das belastbare Aussagen über die alltägliche Erfahrung mit Komfortbedingungen des unmittelbaren Arbeitsplatzes sowie des Gebäudes insgesamt liefert und mit vertretbarem Zeit- und Kostenaufwand durchgeführt werden kann. Die erfragten Komfortaspekte wie Temperatur, Licht, Luftqualität und akustischer Komfort sind kompatibel mit Beschreibungsmerkmalen der soziokulturellen Qualität im "Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen" (BNB) für Büro- und Verwaltungsbauten.

Für eine schnelle Bewertung einzelner Gebäude und größerer Gebäudebestände wurde basierend auf standardisierten schriftlichen Befragungen in 23 Bürogebäuden ein Gesamtindex entwickelt. Hieraus können Benchmarks für die Gebäudebewertung abgeleitet werden Als orientierende Information für die Portfolio-Analyse, Bestandsverwaltung und zur Evaluation bei der Anmietung steht somit ein wichtiges Entscheidungskriterium zur Verfügung. Aus den Projektarbeiten ist das Instrument für Nutzerbefragungen zum Komfort am Arbeitsplatz - INKA hervorgegangen. Zu den Materialien gehört neben einem Fragebogen in Papierversion und einer online-Version ein Reportblatt, das über Excel-basierte Auswerteroutinen die wesentlichen Befragungsergebnisse grafisch darstellt. Dazu gehören eine automatisierte Auswertung der Rücklaufquote, der Gebäude-Gesamtindex, Mittelwerte der einzelnen Komfortparameter sowie die Darstellung der prozentualen Häufigkeitsverteilung der Nutzerbewertungen. In einem begleitenden Leitfaden werden Informationen zur Durchführung und Auswertung der Befragungen gegeben. Als systematische Vorgehensweise wird mit dem Instrument INKA ein wesentlicher Schritt in Richtung einer umfassenden Gebäudebetrachtung im Sinne der Nachhaltigkeit initiiert. Ein nützlicher Anwendungsbezug ist in mehrfacher Hinsicht gegeben: als praktikables Bewertungsverfahren für die Immobilienwirtschaft, zum Aufbau einer umfangreichen Datenbank für vergleichende Gebäudeanalysen und als Ausgangsbasis für weitere inhaltliche fachliche Diskussionen.

Aktuellere Ergebnisse finden Sie in dem Forschungsbericht "Bewertung von Aspekten der soziokulturellen Nachhaltigkeit im laufenden Gebäudebetrieb auf Basis von Nutzerbefragungen- NuBeFra"

Link zum aktuellen Forschungsbericht sowie zu den erweiterten und optimierten Materialien INKA - Instrument für Nutzerbefragungen zum Komfort am Arbeitsplatz

Schlagwörter

Arbeitsplatz; Gebäude; Bürogebäude; Büroarbeitsplatz; Komfort; Nutzer; Zufriedenheit; Nutzerzufriedenheit; Befragung; Nutzerbefragung; Nachhaltigkeit; Bewertungsverfahren; Beurteilung; Gebäudebewertung; Indikator; Index;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: