Mein Zukunft Bau

Projekt objektINFO. Analyse der Informationsbedürfnisse ausgewählter Akteursgruppen zu Objektinformationen im Lebenszyklus von Gebäuden als Voraussetzung für die Entwicklung einer Bauwerks-Informations-Systematik (BIS)

Projektnummer

F20-09-1-017; 10.08.18.7-09.14

 

Laufzeit / Status

02.2010 - 02.2011 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2785 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

 

Karlsruher Institut für Technologie -KIT-, Lehrstuhl für Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus -ÖÖW- (Bearbeiter)

Dipl.-Wirt.-Ing. Christoph Rohde (Bearbeiter)

Prof. Dr.-Ing. Thomas Lützkendorf (Bearbeiter)

Matthias Schulz (Bearbeiter)

Cluster

Nachhaltiges Bauen, Bauqualität

Projektbeschreibung

In der Immobilienwirtschaft agieren viele unterschiedliche Akteure mit unterschiedlichen Aufgaben, Zielen und jeweiligen Rollen. Sie benötigen zur Vorbereitung, Unterstützung und Begründung von Entscheidungen jeweils spezifische Informationen. Derartige Entscheidungen sind im Lebenszyklus von Immobilien zu unterschiedlichen Zeitpunkten und Anlässen durch die direkt und indirekt beteiligten Akteure zu treffen. Häufig treten dabei Akteurskonstellationen auf, in denen eine über die benötigten Informationen verfügende Seite diese einer die Informationen nachfragenden Seite zur Verfügung stellen soll und diese auf korrekte und vollständige Informationen angewiesen ist. Zudem ist der Immobilienmarkt wenig transparent. Informationen liegen z.T. nicht bzw. nicht in der benötigten Form vor oder werden nicht immer entsprechend der Erfordernisse ausgetauscht. Dies fördert das Entstehen von Informationsasymmetrien zwischen den Beteiligten. Informationsasymmetrien in der Immobilienwirtschaft können auf mangelndem Fachwissen bzw. unzureichender Informationsbasis beruhen oder auch durch eine Fehleinschätzung der Fähigkeiten, Absichten, Anstrengungen und Kenntnisse des jeweiligen Partners (z. B. Vertragspartners) entstehen. Bisher fehlten sowohl eine systematische Struktur für die Erfassung, Analyse, Bewertung und Kommunikation von wesentlichen Informationen im Lebenszyklus von Immobilien als auch für die Entwicklung und Anwendung geeigneter Instrumente zur Unterstützung eines Informationsmanagements. Eine bereits Jahrzehnte anhaltende Diskussion zur Einführung und Nutzung von Gebäudepässen als Instrument zur Verbesserung der Bereitstellung und Fortschreibung von gebäudebezogenen Informationen führte bisher nicht zur dauerhaften Überwindung oben beschriebener Probleme. Instrumente zur Bereitstellung und Fortschreibung von gebäudebezogenen Informationen wurden in der Vergangenheit häufig den Akteuren angeboten, ohne deren konkrete und situationsbezogenen Informationsbedarf zu analysieren. Es erscheint daher sinnvoll, vor der Weiterentwicklung derartiger Ansätze die Seite der Nachfrage zu klären, um damit die Inhalte und Möglichkeiten entsprechender Instrumente dem Bedarf anzupassen. Mit dem im Rahmen der Zukunft Bau Antragsforschung geförderten Forschungsvorhaben objektlNFO wird das Ziel verfolgt, systematisch den bei verschiedenen Akteuren bestehenden spezifischen Bedarf an Informationen im Lebenszyklus von Immobilien zu erheben und zu analysieren. Eine zu erarbeitende Systematik von Objektattributen soll in der Lage sein, künftig die Grundlage für eine effektive Informationsbeschaffung und -auswertung zu bilden. Ziel des Projektes ist es, eine Systematik für Objekt-Informationen zu entwickeln, die sowohl unbewertete Daten umfasst als auch die Ergebnisse von Bewertungen integriert. Bewertungen bzw. Bewertungsergebnisse können dabei sowohl als (weiterzuverarbeitende) Informationen als auch als Dokumente verwaltet werden.

Schlagwörter

Immobilienwirtschaft; Bauwerk; Gebäude; Informationsbedarf; Bedarf; Nachfrage; Akteur; Informationssystem; Objektdaten; Datenerfassung; Datenanalyse; Datenaufbereitung; Bewertungssystem; Systematik; Bauobjekt; Lebenszyklus; Gebäudepass; Nachhaltigkeit;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: