Mein Zukunft Bau

Entwicklung von Umweltproduktdeklarationen für transparente Bauelemente ? Fenster und Glas - für die Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden

Projektnummer

F20-09-1-067; 10.08.18.7-09.21

Laufzeit / Status

08.2009 - 10.2011 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2826 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

Institut für Fenstertechnik e.V. -IFT-, RosenheimBearbeiter

PE INTERNATIONAL, Leinfelden-EchterdingenBearbeiter

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung -BBR-, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung -BBSR-, Forschungsinitiative "Zukunft Bau", BonnFörderer

Institut Bauen und Umwelt e.V. -IBU-, KönigswinterBearbeiter

Dipl.-Ing.JohannesKreißigBearbeiter

Bernhard vonHouwaldBearbeiter

PatrickWortnerBearbeiter

HansPetersBearbeiter

Cluster

Nachhaltiges Bauen, Bauqualität

Projektbeschreibung

Projektziel ist die Erarbeitung von Product Category Rules (PCR für transparente Bauteile inkl. Anwendungsmethodik sowie von Mustern zur Erstellung von EPD. Die EU-Kommission stärkt mit der Umweltproduktdeklaration (EPD für Environmental Product Declaration) die Verantwortung der (Bau-) Industrie auch in Fragen des Umweltschutzes. Deshalb fordert sie eine größere Transparenz über durch (Bau-) Produkte erzeugte Umweltbelastungen. Dies setzt eine systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten während des gesamten Lebensweges voraus. Dazu gehören sämtliche Umweltwirkungen während der Produktion, der Nutzungsphase und der Entsorgung des Produktes, sowie die damit verbundenen vor- und nachgeschalteten Prozesse (z.B. Herstellung der Roh-, Hilf- und Betriebsstoffe). Die Ökobilanzierung ist in der DIN EN SO 14040:2006-10 zum Thema "Umweltmanagement - Ökobilanz - Grundsätze und Anleitungen" und in der prEN 15804 zum Thema "Sustainability of construction works - environmental product declarations - Product Category Rules" festgeschrieben. Die Forderungen zur Erstellung von EPD haben im Bausektor direkte Auswirkungen auf Baustoff- und Bauproduktenhersteller. Für die ganze Branche besteht der Auftrag und die Notwendigkeit diese zu erarbeiten. Im Rahmen des beantragten Forschungsvorhabens soll dies für transparente Bauteile (Fenster und Glas) als einmaliges Pilotprojekt erfolgen. Die besondere Schwierigkeit, vor der viele Bauproduktenhersteller in der Praxis bei der Erarbeitung von EPD stehen, ist die Tatsache, dass sich moderne Bauelemente in der Regel aus einer Vielzahl unterschiedlicher Einzelkomponenten und Stoffe zusammensetzen. Innerhalb des Vorhabens wurden PCRs, Ökobilanzen und anschließend EPDs über den gesamten Lebenszyklus für folgende Bauprodukte erstellt: - Muster-EPD Holzfenster; - Muster-EPD Aluminiumfenster; - Muster-EPD Kunststofffenster; - Muster-EPD Flachglas, Einscheibensicherheitsglas und Verbundsicherheitsglas; - Muster-EPD 2- und 3-Scheibenisolierglas. Weiterhin wurden Szenarien über den kompletten Lebenszyklus erarbeitet. Hiermit sollen dem Gebäudeauditor realistische und repräsentative Szenarien von Fenster und Türen für eine Bewertung der Gebäude bereitgestellt werden.

Schlagwörter

Bauteil; Bauelement; Transparenz; Bauprodukt; Glas; Flachglas; Fenster; Umweltbelastung; Umweltwirkung; Umweltproduktdeklaration; Lebenszyklus; Lebenszyklusanalyse; Ökobilanz; Nachhaltigkeit; Holzfenster; Aluminiumfenster; Kunststofffenster; Flachglas; Einscheibensicherheitsglas; Verbundsicherheitsglas; Isolierglas;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: