Mein Zukunft Bau

AkuMess - Entwicklung eines EDV-Werkzeuges für die einfache Messung von Nachhallzeiten von Räumen zur Nutzung in Studium, Lehre, Aus- und Weiterbildung

Projektnummer

F20-11-1-037; 10.08.18.7-12.23

 

Laufzeit / Status

08.2012 - 07.2014 / abgeschlossen

Sie können eine Kopie des Forschungsberichtes fb_F_2926 online auf www.baufachinformation.de bestellen: Zur Bestellung

Projektdetails

Beteiligte

Bergische Universität Wuppertal, Lehr- und Forschungsgebiet Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung, Fachbereich Architektur, Prof. Dr.-Ing. Karsten Voss, Haspeler Straße 27,
42285 Wuppertal

 

 

Cluster

Nachhaltiges Bauen, Bauqualität

Projektbeschreibung

In vielen Gebäuden ist eine überzeugende Raumakustik wesentlicher Bestandteil der Nutzungsqualität. Dies gilt in besonderem Maß in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, aber auch für alle anderen Räume, in denen kommuniziert wird, wo Vorträge gehalten werden oder in denen Veranstaltungen mit Sprache oder Musik stattfinden. Die Erfahrung zeigt, dass eine große Zahl derartiger Räume existiert, die aufgrund ihrer raumakustischen Eigenschaften für ihren Zweck (Unterricht, Vortrag, usw.) nicht gut geeignet sind. Nach der Erfahrung der Antragsteller gilt dies nicht nur bei älteren Bestandsgebäuden, sondern auch für Neubauten. Daraus lässt sich folgern, dass a) eine gute raumakustische Qualität offenbar noch nicht selbstverständlicher Bestandteil eines gut gelungenen Bauwerks ist und b) Planungsbeteiligte (bei Bauvorhaben ohne spezielle raumakustische Beratung) oftmals offenbar keine ausreichenden raumakustischen Kenntnisse besitzen.

Zielstellung des Vorhabens ist die Entwicklung eines einfachen EDV-Werkzeuges zur Messung von Nachhallzeiten durch interaktive Funktionalitäten. Die Nachhallzeit ist das primäre Qualitätsmerkmal für raumakustische Qualität. Dabei stehen heutzutage oftmals energetische Aspekte der Bausubstanz denen einer guten Raumakustik und damit verbundenem Komfort gegenüber. Dies betrifft sowohl Bestands- als auch Neubauten. Im Rahmen des Forschungsvorhabens soll ein einfaches Werkzeug (Software) entwickelt werden, welches mittels Laptop und einfachem, beliebigem Mikrofon zur Messung von Nachhallzeiten in Räumen geeignet ist. Es soll möglich sein, ohne aufwendige Apparatur und (teures) Spezialgerät diese Messungen durchzuführen. Das Ergebnis soll es ermöglichen, die raumakustische Qualität normungsgemäß einzuschätzen. Die Durchführung des Projektes wird in mehreren Schritten erfolgen. Zunächst soll eine Basisversion der Software entwickelt werden. Es sollen aus der Normgebung bekannte Algorithmen verwendet und die Ergebnisse mit denen aus professioneller Messmethodik verglichen und angepasst werden. Nach dieser Validierung soll eine Erprobung des Sofware-Tools im Rahmen der Lehre an der Bergischen Universität Wuppertal im Wintersemester 2012 erfolgen. Die Auswertung dieser Pilotphase soll eine abschließende Optimierung und Fertigstellung der Software ermöglichen. Die Software soll im Anschluss in einem breiten Interessentenkreis aus Fachleuten der Bauphysik und TGA verteilt und beworben werden. Damit würden die Kenntnisse um raumakustische Qualität und die Ausbildungstiefe in der Thematik ausgebaut.

Schlagwörter

Schulgebäude; Klassenzimmer; Hörsaal; Vortragssaal; Unterricht; Lehre; Nutzungsqualität; Schall; Akustik; Raumakustik; Nachhallzeit; EDV-Einsatz; Software; Messmethode;

Weiterempfehlen

Twitter

Teilen

Facebook

Teilen

Ein gemeinsames Projekt von: